Luftballons zur Hochzeit steigen lassen - die besten Tipps!
 

Luftballons zur Hochzeit steigen lassen – die besten Tipps!

Luftballons zur Hochzeit steigen lassen ist ein Highlight bei jeder Hochzeitsfeier. Der Hochzeitsbrauch ist kostengünstig und liegt im Trend. Das Brautpaar hat einen visuellen Höhepunkt und kann sich an den zurückkommenden Postkarten mit Glückwünschen erfreuen!

Leider kommt der schönste Brauch nicht ohne eine gute Vorbereitung aus, weshalb ich Euch an dieser Stelle die besten Tipps verrate. Was Ihr alles beachten müsst, wenn Ihr zu Eurer Hochzeit bunte Ballons in den Himmel steigen lassen wollt, erfahrt Ihr hier!

Brauchen wir eine Genehmigung für das Steigen lassen von Luftballons?

Um Luftballons zur Hochzeit in den Himmel steigen zu lassen, braucht Ihr normalerweise keine Genehmigung. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel. In folgenden Fällen benötigt Ihr eine Ausnahmegenehmigung von den Behörden:

  • Im Umkreis von 15 Kilometern um Regional- oder Militärflughäfen.
  • In der Umgebung von internationalen Verkehrsflughäfen.
  • Beim Steigen lassen von mehr als 500 Ballons.

Zum Befüllen der Luftballons solltet Ihr Helium verwenden. Helium ist ein ungiftiges, geruchloses und nicht brennbares Gas. Brennbare Gase sind verboten. Das Anbringen von harten Gegenständen aus Holz oder Metall an den Heliumballons ist ebenfalls verboten. Bitte lasst die Ballons nicht in einer Traube gebündelt in den Himmel steigen.

Solltet Ihr eine dieser Bedingungen nicht erfüllen, braucht Ihr eine Flugverkehrskontrollfreigabe. Diese könnt Ihr bei der zuständigen Flugverkehrskontrollstelle beantragen. Hierfür müsst Ihr rechtzeitig einen Antrag stellen. Am besten zwei Wochen bevor Ihr die Luftballons zur Hochzeit steigen lassen wollt. Meistens könnt Ihr den Antrag online stellen.

Welche Ballons eignen sich am besten um sie zur Hochzeit steigen zu lassen?

Folienballons (die Ihr vom Jahrmarkt kennt) oder Latexluftballons eignen sich am besten, um sie bei Eurer Hochzeit in die Luft steigen zu lassen. Folienballons haben eine lange Schwebezeit und sind teuer. Latexballons sind wesentlich kostengünstiger. Mit einem Durchmesser von 25 Zentimetern oder mehr gleiten sie optimal durch die Luft.

Welches Gas eignet sich am besten um die Hochzeitsballons zu befüllen?

Damit die Ballons in den Himmel fliegen, befüllt sie mit ausreichend Gas. So tragen sie ihr Eigengewicht und das zusätzliche Gewicht der Ballonflugkarte zur Hochzeit. Am besten befüllt Ihr die Ballons mit einem Gas, welches zu 95 Prozent aus Helium besteht. Helium ist farblos, geruchsneutral und ungiftig. Außerdem ist nicht brennbar.

Wie viel Ballongas Ihr pro Ballon benötigt, lässt sich nicht exakt bestimmen. Abhängig von der Größe und der Form der Ballons, kann das Füllmaß stark variieren. Die Hersteller von Ballongas machen meist präzise Angaben, wie viele Ballons sich mit einer Flasche Gas befüllen lassen.

Was es bei der Vorbereitung noch zu beachten gibt

Die Ballonflugkarten solltet Ihr rechtzeitig an die Hochzeitsgäste verteilen. So haben sie ausreichend Zeit, sich einen schönen Wunsch für Euch zu überlegen und die Karten zu beschriften. Lasst die Gäste die Karten später in Eigenregie an die Schnüre der Ballons binden.

Bei einer Hochzeitsfeier ist Organisationstalent gefragt. Da Ballons schnell Helium verlieren, solltet Ihr sie nicht zu früh befüllen. Die Ballons sollten einsatzbereit und flugfähig sein. Das Befüllen der Hochzeitsballons kann von einem kleinen Team erfolgen. Das Füllen und Präparieren der Luftballons geht hierdurch wesentlich schneller.

Beachtet bei Eurer Hochzeit das Wetter. Regentropfen beschweren die Ballons, sodass sie am Ende vielleicht nicht mehr in den Himmel steigen. Starker Wind ist ebenfalls ungünstig. Solltet Ihr Pech mit dem Wetter haben, verschiebt das Steigen lassen der Ballons lieber um ein paar Stunden. Dies ist besser, als sich exakt an den Zeitplan zu halten.